Christine Kipke zur herausragenden weiblichen Sicherheitsexpertin der OSPAs ausgezeichnet

KnowBe4, Anbieter der weltweit größten integrierten Plattform für Security-Awareness-Training und Phishing Simulationen, hat nun in Europa eine herausragende weibliche Sicherheitsexpertin in seinen Reihen. Christine Kipke, Managing Director DACH, wurde in der Nacht vom 9. Oktober mit einem Outstanding Security Performance Awards (OSPA) ausgezeichnet.

In ihrer Rolle als Kommunikations- und Sicherheitsexpertin widmet Christine Kipke sich seit vielen Jahren aktiv der Implementierung und Weiterentwicklung einer effektiven Sicherheitskultur, die Mitarbeiter und Unternehmen vor der wachsenden Gefahr durch Cyberkriminalität schützt. Speziell für Themen rund um die Security Awareness wird sie  regelmäßig als Referentin engagiert. Zuletzt war Christine Kipke auf dem NRW Sicherheitstag des ASW West als Moderatorin im Einsatz und führte dort durch die Veranstaltung.

KnowBe4 ist seit Mai letzten Jahres mit einem Standort in Deutschland vertreten. Als Managing Director DACH ist Christine Kipke sowohl für die Kreativdirektion der Produktion von Videos und Trainings rund um das Thema Security als auch für die Personalentwicklung am Standort Berlin verantwortlich. Die hohe Nachfrage nach Schulungsmaterialien zu Social Engineering-Angriffen aller Art nimmt laufend zu, so dass der Standort stetig wächst. „Die Förderung der Diversität ist eines meiner Ziele bei der Fortentwicklung des Unternehmens. Die Anzahl der Mitarbeiter wuchs innerhalb eines Jahres um mehr als das Doppelte. Ich möchte Vorbild sein und mehr Frauen und Mädchen für eine Rolle in der Cybersicherheit begeistern. Bereits die Nominierung war eine Ehre, den Preis nun verliehen zu bekommen, war für mich eine umso erfreulichere Bestätigung meiner Tätigkeit,“ führt Christine Kipke aus.

Über die OSPAs

Mit den Outstanding Security Performance Awards (OSPAs) werden herausragende Leistungen von Unternehmen und Personen aus der Sicherheitsbranche ausgezeichnet. Die unabhängigen und integrativen OSPAs bieten die Möglichkeit, die von Unternehmen oder Personen in der Sicherheitsbranche erbrachten außergewöhnlichen Leistungen auszuzeichnen und ihre Erfolge zu würdigen.

Die Kriterien basieren auf einer umfassenden Erforschung der Schlüsselfaktoren, die eine besondere Leistung charakterisieren bzw. zu einer solchen beitragen. (Aspiring to Excellence – Perpetuity Research). Die OSPAs werden in Zusammenarbeit mit Sicherheitsverbänden und -gruppen aus zahlreichen Ländern organisiert. Die deutschen OSPAs 2019 werden in Zusammenarbeit mit ASIS Germany e.V. durchgeführt.

Die OSPAs werden durch zahlreiche namhafte Organisationen unterstützt, wie dem TeleTrust, der ASW, dem DsiN e.V., dem Cybersicherheitsrat e.V. und vielen anderen mehr. Die Jury setzt sich aus angesehenen Fachleuten wie Beate Bube, Präsidentin des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, Dr. Michael Littger, Geschäftsführer von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) oder Dr. Günther Welsch, Abteilungsleiter „Kryptotechnik und IT-Management“ sowie CIO im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Einfach anrufen +49 30 34 64 64 60 oder Kontaktformular ausfüllen und absenden.

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media-Funktionen bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website.